über mich

1981-2010
1997-2003
2004
2004-2005
2005-2008
2008-2012
2012-2014
2014-2019
2018-2020
2020
2020

wohnhaft in Flüelen UR
Hochbauzeichner, Delta Architekten, Altdorf
Technische Berufsmaturität, Altdorf
Praktikumsjahr Grafik, Creafactory, Zug
Studium Bachelor of Arts in Architektur (Diplompreis)
Architekt bei Scheitlin_Syfrig+Partner, Luzern
Architekt bei BSS Architekten AG, Schwyz
Architekt bei Scheitlin Syfrig Architekten AG, Luzern
Studium Bachelor of Arts in Innenarchitektur
Architekt bei Camenzind Architekten AG, Luzern
selbständiger Architekt, Innenarchitekt, Fotograf, Altdorf

Schon in der Lehrzeit als Hochbauzeichner hat mich die Wirkung von Bildern und das Festhalten eines Momentes fasziniert. So sind erste Versuche in der näheren Umgebung mit einer digitalen Fotokamera entstanden. Erst später habe ich begonnen auch analog zu fotografieren. Als Architekt und Innenarchitekt überführe ich den Blick der Kamera und somit des späteren Betrachters in meine Entwürfe und kann so Fotografie und Architektur vereinen. Heute bin ich freischaffender Architekt, Innenarchitekt sowie Fotograf und arbeite in Altdorf in meinem Heimatkanton Uri. Ich entwickle eigene Fotoprojekte sowie vereinzelte Kundenaufträge.

Die Reduktion auf schwarz-weiss hat mich seit Beginn begleitet. Am Anfang entstanden vor allem Nachtaufnahmen, in welchen ich auch mit der zeitlichen Dimension spielen konnte. Ich musste mich zuerst ans "Farbfotografieren" und dessen Ausdruckskraft gewöhnen. Mittlerweile liebe ich beide Welten und entscheide je nach Motiv und gewünschter Aussage beim Entwickeln der Bilder welches Bild welchen Ausdruck erhalten soll.

 

Generell faszinieren mich auf den ersten Blick unscheinbare Gegenstände und Orte, welche durch meine fotografische Umsetzung eine nicht erwartete Ausdruckskraft erhalten. In den Fotografien spiegelt sich die Nüchternheit, aber auch die Schönheit der Materialien sowie industriell-funktional gestaltete Konstruktionen wieder. Oftmals ist die Grenze zwischen mechanischer Technik und hybriden «Mechanoiden», also mechanisch anmutenden Wesen, nicht klar definierbar. Schläuche, Schrauben oder andere technische Verbindungen werden zum Leben erweckt und lassen eine unentdeckte Parallelwelt entstehen in welcher die Fantasie keine Grenzen kennt.